P-QT 10 Aktion: Mitmachen und kostengünstig Profibus Quick-Tester ausprobieren

Helfen Sie uns, den Profibus ständig zu verbessern

Als Experte für Bussysteme steht für uns die ganzheitliche Fehlersuche in verschiedenen Systemen und Netzwerken im Mittelpunkt. Mit unserem Engagement als Leiter der WG Expert Field Service und durch die Arbeit in diversen Arbeitskreisen tragen wir schon jetzt dazu bei, Feldbusse und Netzwerke ständig zu verbessern.

Auch bei unserem neuesten Projekt, dem P-QT 10 Konzept, wollen wir neue Systeme und Hilfsmittel finden, die Sie und uns bei der Arbeit mit Bussystemen weiterbringen – und dafür brauchen wir Ihre Hilfe! Schicken Sie uns Bilder und Filme von Ihren Systemen und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen bei der Problembehebung mit. Dafür leihen wir Ihnen gerne unseren PROFIBUS Quick Tester für vier Wochen gegen eine geringe Gebühr aus. So können Sie ganz leicht kritische Profibus-Zustände erkennen.

Mitmachen und kostengünstig Quick-Tester ausprobieren

Und so machen Sie mit: Sobald Sie unseren Quick-Tester, einen P-QT 10 mit Hupe, als Leihgabe erhalten haben, montieren Sie ihn auf den ersten Strang der ersten SPS-Anlage. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Luftfeuchtigkeit dort so niedrig wie möglich ist. Um erfolgreich an unserem Projekt teilzunehmen, sind nun folgende Schritte notwendig:

  • Klopfen Sie zunächst alle Profibusstecker ab. Anschließend wechseln Sie alle Stecker, an denen die Hupe ertönt und notieren die Anzahl der Steckverbinder.
  • Klopfen Sie dann die Spannungsversorgung jedes Teilnehmers bis zur Sicherung ab. Denken Sie auch an den Minus. Notieren Sie auch hier die Anzahl der Wackelkontakte.
  • Betätigen Sie die geschalteten Antriebe, Bremsen, das Licht, den Ventilator und die Ventile im Handbetrieb. Notieren Sie dann die Anzahl der EMV-Störer, um Sie anschließend zu entstören.
  • Bewegen Sie Ihre Schleppkette. Wechseln Sie diese, wenn die Hupe ertönt und notieren Sie auch hier die Anzahl der Schleppkette.

Rechnen Sie nun die Anzahl der Wackelkontakte und der EMV-Störer zusammen und multiplizieren Sie diese mit den Kosten von einer Stunde Fehlersuche plus die Kosten eines Produktionsausfalls durch einen Busabsturz. Mit der Summe gehen Sie bitte zu Ihrem Chef und beantragen Schulungen, Messgeräte – also das, was Sie dringend benötigen.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Schreiben Sie uns!

Schreiben Sie für uns Ihre Geschichte auf: Was war es für eine Maschine? Wer hat sie gebaut? Und wie viele Anlagen in Ihrem Betrieb haben keinen negativen Befund?

Sollten wir Sie als Referenz erwähnen dürfen, teilen Sie uns bitte Ihre Firma, Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und die Telefonnummer mit. Drehen Sie für sich, Ihren Chef und uns einen kleinen Videoclip. Schicken Sie uns diesen über https://wetransfer.com/ mit einer entsprechenden Freigabe ihn zu veröffentlichen zu. So lernen wir mehr über Ihr Bussystem und Sie profitieren von einem unserer Profibus Quicktester als kostengünstige Leihgabe.

Ihr Schulungs-Countdown!

Bald gehts wieder los!
Behalten Sie mit unserem Count-Down ganz einfach den nächsten Schulungs-Termin im Blick!

Schulungen Profibus

Schulung "Wireshark"
mehr erfahren