AS-i Tuner

Der Grund für die bisherige Begrenzung der Netzlänge liegt in dem Prinzip der Datenübertragung bei AS Interface:
Alle Daten werden zwischen Master und Slave als analoge Signale, die auf die Versorgungsspannung aufmoduliert sind, übertragen. Durch die spezielle Methode, alle Daten durch Stromimpulse zu signalisieren und sie an einer Spule in der Datenentkopplung in Spannungsimpulse umzuwandeln, wird die Form der Signale erheblich von der Impedanz des gesamten Systems beeinflusst. Alle Komponenten sind daher für das klassische 100 m - Netz so ausgelegt, dass die Kommunikation bis zum Vollausbau mit 31 bzw. 62 Slaves und 100 m Netzlänge in jeder Netztopologie problemlos funktioniert. Über 100 m, aber auch bei Komponenten, die von der Spezifikation abweichen, kommt es schnell zu Ausfällen in der Kommunikation.

Eine höhere Flexibilität des Systems lässt sich durch Anpassung der Impedanz mit einem Abschlusswiderstand erreichen. Sie ist grundsätzlich abhängig von der Zahl und der Art der Slaves und vom Netzaufbau. Die Interoperabilität (beliebige Komponenten beliebiger Hersteller innerhalb eines Netzes) und die Topologiefreiheit von AS-Interface (beliebige Netzstrukturen) wollte man aber der Verlängerung nicht "opfern". Es zeigte sich, dass ein fester, passiver Busabschluss die Grenze der Netzlänge ohne Repeater auf ca. 200 m verschiebt.

Verdopplung der AS-i-Leitungslänge

AS-i-Tuner

Der aktive "AS-i-Tuner" passt die Impedanz eines Netzes den Gegebenheiten der jeweiligen Struktur an und kontrolliert seine Funktion ständig.

Das Gerät analysiert dazu in einer Teach-in-Phase die Zahl der Telegrammwiederholungen, also der nicht erkannten Telegramme, und gleicht seine Impedanz selbsttätig so ab, dass deren Zahl minimiert wird. Damit werden die für das jeweilige Netz optimalen Parameter erreicht. Über drei LEDs zeigt der Tuner an, ob eine befriedigende Einstellung erreicht werden konnte.

In vielen kritischen Applikationen kann die Zahl der Telegrammwiederholungen, die durch Impedanzfehler ausgelöst werden, mit dem AS-i-Tuner minimiert werden. Der Einsatz des AS-i-Tuners ist in Fällen interessant, in denen unerwartete Problemeauftreten, beispielsweise durch Verwendung eines nicht-spezifikationsgerechten Kabels, eines nicht korrekt arbeitenden Slaves oder durch nachträgliche Erweiterung eines Netzes.

  • Verdreifachung der AS-i-Leitungslänge
  • Stärken der Robustheit von AS-i
  • Überwachung der Qualität der AS-i-Installation
  • Werkzeug für den Service

Der AS-i-Diagnose-Tuner eignet sich für den Einsatz als Diagnosegerät, das die Busfunktion der Steuerung online meldet. Im Unterschied zum AS-i-Tuner ist der AS-i-Diagnose-Tuner in der Lage Ampelanzeigen für jeden einzelnen Slave zu lesen und an die übergeordnete Steuerung weiterzugeben.
Das Ergebnis kann in ein Applikationsprogramm eingebunden werden. Es signalisiert, ob eineOptimierung gelungen ist. Allmähliche Veränderung der Qualität des AS-i-Kreises kann so rechtzeitig erkannt und behoben werden.

Digitale AC/DC-Stromzange CHB35

Die Stromzange CHB 35 ist ein universell einsetzbares Instrument. Ferner ist diese Gleich- und Wechselstromzange auch für den AS-i- Bereich, Kfz-Bereich, Notstromversorgungen und Solartechnik geeignet.
  • Manuelle Messbereichswahl
  • Integrierter Messwertspeicher (Data Hold)
    zusätzliche Balkenanzeige
  • Zangenöffnung 23 mm
  • Echt-Effektivwertmessung
  • Gleich- und Wechselstromzangen sind auch für den Kfz-Bereich, Notstromversorgung und Solartechnik geeignet.
  • Strommessung
  • Frequenzmessung (berührungslos)
  • MIN/MAX- und Relativwertmessung

Zubehör AS-Interface

AS-i-Tastkopf (BW 1745)

 

AS-i-Überspannungsleiter

Der Überspannungsableiter schützt speziell die am AS-i angeschlossenen Bauelemente vor Zerstörungen durch Überspannungen. Diese entstehen z.B. bei Kurzschlussabschaltungen in parallel geführten Netzleitern durch Überkopplung von Spannungsspitzen auf den AS-i Bus

  • Verpolungssicher
  • AS-i Normleitung nach EN 50295
  • Farbige Kennzeichnung der Anschlussleitung nach AS-i-Norm
  • Sehr kleine Kapazität
 
Ihr Schulungs-Countdown!

Bald gehts wieder los!
Behalten Sie mit unserem Count-Down ganz einfach den nächsten Schulungs-Termin im Blick!

Schulungen Profibus

Schulung EMV
mehr erfahren